Vertriebsrecht

Dr. Prasse & Partner mbB hat sich im Vertriebsrecht deutschlandweit und über die Landesgrenzen hinaus einen Namen gemacht. Das Franchiserecht und das Vertragshändlerrecht haben dem Handelsvertreterrecht in ihrer praktischen Bedeutung den Rang abgelaufen. Dr. Prasse ist seit dem Jahr 2000 in diesen Rechtsgebieten umfangreich tätig. Seine Fachkenntnisse sind durch Buchbeiträge in juristischen Fachbüchern und Aufsätzen in Fachzeitschriften hinreichend dokumentiert. Diese wissenschaftlichen Publikationen betreffen sowohl das Franchiserecht wie auch das Handelsvertreter und Vertragshändlerrecht.

Auch die weiteren Rechtsanwälte der Kanzlei haben quasi jeden Tag mit dem Vertriebsrecht praktische Berührung. Rechtsanwalt Strotmann hat im Franchiserecht eine profunde Erfahrung in der Prozessführung sowohl vor staatlichen Gerichten wie vor Schiedsgerichten. Das Team um Dr. Prasse hat einige wichtige Grundprobleme des Franchiserechts zu wichtigen Grundsatzentscheidungen durch Oberlandesgerichte geführt, so z.B. zur Frage des Ausgleichsanspruchs des Franchisenehmers sowie Fragen des Kartellrechts. Einige Prozesse wurden erst beim Bundesgerichtshof entschieden. Die große Prozesserfahrung wird dadurch bereichert, dass die Kanzlei grundsätzlich sowohl Franchisenehmer als auch Franchisegeber vertritt. Jedes Problem ist daher aus der Praxis „aus Sicht von beiden Seiten“ bekannt. Die Fähigkeit, sich in den Gegner und dessen Rechtsanwälte hineinzuversetzen, ist dabei ein häufig unterschätzter Vorteil. Immer wieder hat die Kanzlei Prozesse geführt, die auch die Medien, vornehmlich das Fernsehen, interessiert haben. Gerichtliche Entscheidungen aus dem Franchiserecht veröffentlicht die Kanzlei regelmäßig unter www.FranchiseUrteile.de.

Die Kanzlei berät einige Franchisegeber dauerhaft, darunter einige Franchisesystemzentralen seit einem Jahrzehnt. In den letzten Jahren waren Dr. Prasse und sein Team mit dem Aufbau mehrerer Franchisesysteme betraut, teils auch im internationalen Bereich. Dabei wurden folgende Leistungen aus einer Hand geliefert: Ausarbeitung und Gestaltung individueller Franchiseverträge, Abstimmung der Franchiseverträge mit dem Franchisehandbuch, Geheimhaltungsvereinbarungen, Dokumentationen zur vorvertraglichen Informationserteilung, Markenanmeldungen in Deutschland, Schweiz und EU, Gesellschaftsgründung, Gewerberaummietverträge, Arbeitsverträge, Allgemeine Geschäftsbedingungen, Verhandlungsführung in Problemfällen. Bei der Beratung von Franchisegebern kommt der Kanzlei zugute, dass durch hunderte von Prozessen bekannt ist, welche Probleme in einem Vertragsverhältnis auftreten können und welche Bereiche daher im Detail zu regeln sind. Immer wieder hatte die Kanzlei mit internationalem Franchiserecht zu tun, so u.a. mit dem Recht der Schweiz, Österreichs, Spaniens, Kanadas, Italiens und Großbritanniens. Diese Fälle wurden meistens mit Rechtsanwaltskollegen aus den entsprechenden Ländern zusammen bearbeitet. Dr. Prasse & Partner mbB ist insoweit auch international gut vernetzt.

Alle Verträge können auch auf Englisch erstellt werden. Immer wieder hat die Kanzlei auch mit ausländischem Handelsvertreterrecht, wie beispielsweise dem spanischen und dem englischen Handelsvertreterrecht zu tun. Auch im Vertragshändlerrecht ist eine Erfahrung im internationalen Bereich vorhanden.

Auch im Handelsvertreterrecht hat die Kanzlei immer wieder Prozesse für Handelsvertreter wie auch Unternehmen gegen Handelsvertreter geführt. Auch hier hat sich Rechtsanwalt Strotmann als eigenständig agierender Prozessanwalt erfolgreich hervorgetan.

Das moderne Vertriebsrecht beinhaltet nach richtiger Ansicht jedoch auch das Vertriebsrecht des Internets, also das Recht der Onlineshops (E-Commerce-Recht). Gerade die Abgrenzung der einzelnen Vertriebskanäle zu einander oder deren Kombination wirft juristische Fragen auf. Rechtsanwalt Dr. Prasse und sein Team betreut einige große Onlineshops anwaltlich. Einige dieser Unternehmen erreichen zweistellige Millionenumsätze im Jahr. Auch Anbietern neuer Onlineshops bieten wir die Ausarbeitung individueller AGB, notwendiger Informationen nach dem Fernabsatzrecht samt Widerrufs-/Rückgabebelehrung an. Dabei arbeiten wir mit den technischen Erstellern der Onlineshops zusammen, damit alle notwendigen juristischen Dokumente an der richtigen Stelle in den Bestellvorgang integriert werden.